Der Signalverfolger ist eine abgewandelte Version des Testgenerators, bei dem auch ein Lautsprecher als Empfänger dient.

Mit Ihm können OP-Schaltungen und Verstärkerstufen auf Funktion getestet werden. Über Cinch-Buchsen können ein 1kHz Sinus und Rechteck abgegriffen werden, wobei der Rechteck, erzeugt durch eine astabile Kippstufe mit Transistoren, auch viele schnellere Oberschwingungen hat.

Der Sinus wird durch eine Phasenschieberbrücke mit vier Kondensatoren erzeugt. Ein Transistor verstärkt dieses Signal.

Der Lautsprecher wird mit einem OP betrieben.

Alle Signale, Eingangsseitig und Ausgangsseitig, sind von der Amplitude her über einen Poti regelbar. Der Sinus und der Eingang sind durch einen kleinen Kondensator auch von Gleichspannungen abgekoppelt.

Folgend der Schaltplan und die Bilder