Der Lottozahlengenerator ist eine Erweiterung des Würfels. Der Takt wird über eine astabile Kippstufe mit NAND-Gattern realisiert, die Binärzähler sind an BCD->7-Segment Decoder angeschlossen. Der eine Zähler setzt sich bei „10“ zurück auf „0“, der andere ab „5“ auf „0“. Somit ergibt sich eine maximale Zahl von 49. Wie beim Lotto eben 😀

Damit die LEDs der 7-Segmentanzeigen nicht durchschießen, werden Widerstandsnetzwerke im DIP-Gehäuse vorgeschalten.

An sich auch kein Hexenwerk, hier der Schaltplan

Und hier die Bilder