Hachja, die guten alten LED-Würfel… Mehr eine Spielerei und weniger eine Funktion…

Der Würfel ist diskret aufgebaut. Als Taktgenerator dient eine astabile Kippstufe aus zwei Transistoren. Diese taktet einen 4bit Binärzähler, der nach der 7. Zahl sich zurücksetzt. Über DTL (Diode-Transistor-Logik) werden einzelne LED-Paare angesteuert, die dann das Würfelbild ergeben. Ein Taster dient für den “Würfel”-Befehl und gibt das Signal der Kippstufe frei.

Da der Zählerbaustein auf 5V läuft, aber nur eine 9V-Spannungsversorgung zur Verfügung steht, wurden 5 Dioden in Reihe geschalten. Jede Diode hat einen Spannungsabfall von 0,7V, wodurch sich ein gesamter Spannungsabfall von 3,5V ergibt. Somit bleiben 5,5V übrig, die der Baustein gerade so verkraftet.

Hier der Schaltplan

Und hier die Bilder